Lade...
Sie sind hier: Start >  Onlinerechner > Online kalkulieren: Preiserhöhung berechnen : zurück

Kalkulation Preiserhöhung berechnen

Preise kalkulieren, Gewinnmargen berechnen, Gewinnspanne berechnen



Preis nach der Preiserhöhung
Preis vor der Preiserhöhung
Preiserhöhung in €
Preiserhöhung in %

Diesen Rechner empfehlen!

Wer kennt das nicht? Eine Rechnung flattert ins Haus, doch der Betrag weicht von dem des Vorjahres ab. Warum? Energie- Rohstoff und Personalkosten werden den Marktbedingungen angepasst, auch die Inflation, steigende Mieten und Nebenkosen müssen in der Preisgestaltung berücksichtigt werden. Insofern ist es nicht unüblich, dass die Preise regelmäßig - teilweise sogar jährlich - nach oben angepasst werden.

Wie werden Verkaufspreise kalkuliert?

Die Festlegung der Verkaufspreise erfolgt ganz individuell und wird auf das Produkt und Ihr Unternehmen angepasst. Zunächst einmal werden die Einkaufspreise der Basismaterialien oder Rohstoffe auf das Endprodukt heruntergerechnet. Hinzu gerechnet werden die Kosten, die Ihnen entstehen.

Hierzu zählen unter anderem

  • Personalkosten: Neben Löhnen und Gehältern entestehen auch Lohnnebenkosten (Sozialabgaben) wie Krankenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung und Arbeitslosenversicherung und ggf. Arbeitgeberzuschüsse zu Direktversicherungen oder vermögenswirksamen Leistungen
  • Gebäudekosten wie Mieten oder Zinsen für Immobiliendarlehen, bzw. Abschreibungen für  Gebäude und/ oder Grundstücke, Nebenkosten wie Strom, Wasser, Gas- bzw. Heizungskosten, Grundbesitzabgaben, Müllentsorgung, sowie die Reinigung und Instandhaltung der Gebäude
  • Kosten für Abschreibungen von Maschinen und Gerätne sowie deren Wartung, Reinigung und Instandhaltung
  • Fahrzeugkosten, sofern Firmenfahrzeuge vorhanden sind
  • Beiträge zur Berufsgenossenschaft, Fachverbänden
  • Kosten für Marketing und PR (Messeauftritte, Werbung in Zeitungen und (Fach-) Zeitschriften, im Internet, Radio oder Fernsehen, Flyer, Prospekte, Broschüren, Internetauftritt) etc.

Viele Unternehmen berücksichtigen diese Kosten mit einem pauschalen Prozentsatz in ihrer Marge. Diese sollte darüber hinaus eine gewisse Gewinnspanne enthalten. Die Gewinnmarge sollte in erster Linie dazu dienen, Investitionen vorzunehmen und so das Wachstum des Unternehmens zu steigern.

Die Preisgestaltung eines Unternehmens ist ein komplexes und individuelles Themenfeld und sollte gut durchdacht und geplant werden, denn es ist nicht nur wichtig, eine Preisbasis zu finden, die ein kostendeckendes und gewinnerzielendes Handeln ermöglicht und Raum für Gewinne lässt, sondern  gleichzeitig eine langfristige Wettbewerbsfähigkeit garantiert.




Kategorie: Wirtschaft, Gewerbe, Unternehmen, Selbstständige, Preisrechner
Rechner-ID: 1429
Nutzung: 778 Mal genutzt

Diesen Rechner in die eigene Homepage einbauen



Aktuellste Kalkulation


Von einem Benutzer aus Deutschland wurden für dieses Projekt zum Thema Wirtschaft, Gewerbe, Unternehmen, Selbstständige, Preisrechner zuletzt am 15.11.2018 die Eingabewerte Preis nach der Preiserhöhung mit 210 €, Preis vor der Preiserhöhung mit 172 € eingegeben. Als Ergebnis der Berechnung wurden der bzw. die Ausgabwerte Preiserhöhung in € mit 38 €, Preiserhöhung in Prozent mit 22,0930 kalkuliert.


Möchten Sie gern einen eigenen Homepagerechner oder ein Webseitentool wie dieses zu 'Kalkulation Preiserhöhung berechnen' erstellen? Bauen Sie doch selbst ohne Programmierwissen Ihre eigene Webanwendung. Im erweiterten Paket können Sie diesen Rechner später sogar als Android-App oder generieren. Gern helfen wir Ihnen bei der Software-Entwicklung eines Online-Berechnungstools oder auch Ihrer eigene Mobile-App Anwendung im Bereich Wirtschaft, Gewerbe, Unternehmen, Selbstständige, Preisrechner. Hier legen Sie ein kostenloses Konto zum Rechnen an.