Lade Calc2web Online-Rechner...
Sie sind hier: Start >  Rechner > Online kalkulieren: Wieviel kostet ein Führerschein in der Fahrschule? : zurück

Wieviel kostet ein Führerschein in der Fahrschule?


Sicherheitstraining, Motorradschein, Motorrad

Eingabedaten

Ihr Bundesland
Führerscheinklasse
Anzahl Übungsstunden
Anzahl Übungsstunden Landstraße
Anzahl Übungsstunden Autobahn
Anzahl Übungsstunden Dämmerung oder Dunkelheit

Einzelstundensätze

Stundensatz Übungsstunden
Stundensatz Bundes-oder Landstraßen
Stundensatz Übungsstunden Autobahn
Stundensatz Übungsstunden Dämmerung oder Dunkelheit

Fahrschulkosten

Grundbetrag
theoretische Prüfung
praktische Prüfung
Kosten Übungsstunden
Kosten Übungsstunden Landstraße
Kosten Übungsstunden Autobahn
Kosten Übungsstunden Dämmerung oder Dunkelheit
Führerschein Lern App
Gesamtkosten Fahrschule

Gebühren

TUEV Theorie
TUEV Praxis
Sehhtest
2 Passbilder
Straßenverkehrsamt
Erste Hilfe Kurs
Gesamtkosten sonstige


Gesamte Führerscheinkosten
EUR
ggf. Kosten Fahrschulwechsel
EUR


  • - Welche Kosten und Probleme beim Fahrschulwechsel entstehen können
  • - Um welche Fahrschulanbieter Sie grundsätzlich einen Bogen machen sollten
  • - Das passiert, wenn Sie bei der theoretischen oder praktischen Fahrprüfung durchfallen
  • - Inwieweit Sie mit Ihrer Fahrschule preislich verhandeln können
  • - So finanzieren Sie Ihre Fahrschulkosten

  • Hilfreiche Tipps & Tricks zum Thema Fahrschule und Fahrprüfung

    Speziell in Deutschland ist die Fahrerlaubnis eine im internationalen Vergleich eher teure Qualifikation, die in vielen Berufen sowie im täglichen Leben jedoch von großem, praktischen Wert ist. Der Erhalt einer Kfz-Fahrerlaubnis führt zunächst über eine Fahrschule, bei den Fahrstunden absolviert werden müssen sowie der theoretische Teil der Straßenverkehrsordnung gelehrt wird.

    Innerhalb der nächsten Schritte folgen dann zuerst die schriftliche Fahrprüfung sowie an späterer Stelle dann auch die praktische Fahrprüfung. Im nun folgenden Artikel sollen dem Leser daher einmal ein paar hilfreiche Tipps und Tricks rund um die Themen Fahrschulkosten, Fahrschulwahl, Fahrschulprüfung und Fahrschulwechsel mit auf den Weg gegeben werden.

    Mit welchen Fahrschulkosten Sie für den Erhalt der Fahrerlaubnis ungefähr rechnen müssen

    Im Durchschnitt verlangen die meisten Fahrschulen zunächst eine Grundgebühr in Höhe von 200 Euro. Hinzu kommen zudem der Kauf der Lehrmaterialien in Höhe von durchschnittlich 50 Euro sowie Prüfungsgebühren zwischen 150 und 200 Euro.

    Den größten Anteil an den zu erwartenden Fahrschulkosten haben definitiv die Fahrstunden selbst, die mit durchschnittlich 30 Euro pro Fahrstunde zu Buche schlagen. Der Gesetzgeber schreibt hier eine Mindestanzahl an Fahrstunden vor, die sich bei circa 30 zu absolvierenden Regelfahrstunden bewegt – was zusammen noch einmal rund 900 Euro bedeutet. Weiterhin müssen noch etwa 12 Sonderfahrstunden bewältigt werden – hierbei handelt es sich um genau 3 Nachtfahrstunden, 4 Autobahnfahrstunden sowie 5 Überlandfahrstunden. Durch die Sonderfahrstunden kommen so noch einmal rund 400 Euro hinzu.

    Um jedoch zur Fahrschulprüfung zugelassen zu werden, benötigt der Fahrschüler auch von Amtswegen einen speziellen Führerscheinantrag, der je nach Gemeinde rund 35 Euro kostet. Darüber hinaus muss für die Absolvierung der Fahrprüfung noch ein Erste-Hilfe-Lehrgang absolviert werden, der im Schnitt rund 40 Euro kostet. Für die den Erhalt der Fahrerlaubnis ist demnach mit Kosten zwischen 1.800 und 2.000 Euro zu rechnen.

    Worauf Sie bei der Wahl der passenden Fahrschule achten sollten

    Achten Sie zunächst darauf, ob die betreffende Fahrschule einen guten Leumund hat. Herausgefunden werden kann dies zum Beispiel anhand der Aussagen von Bekannten, Verwandten, Schulfreunden oder Arbeitskollegen, die vielleicht schon Erfahrungen mit der Fahrschule gesammelt haben. Erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mit der Fahrschule zudem alle Angebote und Preise.

    Geben Sie außerdem Acht auf die Ausstattung in puncto Lehrmaterialien, Schulungsräume sowie den Zustand der Fahrschulautos. Planen Sie außerdem weitsichtig – möchten Sie nach der Fahrerlaubnis noch weitere Prüfungen ablegen, dann achten Sie bereits bei Ihrem ersten Führerschein auf die zur Verfügung stehende Auswahl an Möglichkeiten sowie die fachliche Kompetenz der Fahrschule.

    Weiterhin ist der Gesamteindruck der Fahrschule ebenfalls ein Auswahlkriterium – ist die Fahrschule sauber sowie gut ausgestattet und sind die Mitarbeiter freundlich? Zum Schluss: vor allem die Fahrstundenpreise sollten Sie kritisch prüfen – hier kursieren aktuell Preise zwischen 22 und 34 Euro pro Fahrstunde, beziehungsweise Preise für die praktische Fahrprüfung (seitens der Fahrschule) um die 100 Euro.

    Welche Kosten und Probleme beim Fahrschulwechsel entstehen können

    Sollten Fahrstundentermine oder Prüfungstermine bei der alten Fahrschule bereits vereinbart sein, können Sie dies bis 48 Stunden vorher absagen. Eine erneute Grundgebühren müssen Sie bei der neuen Fahrschule nur dann zahlen, insofern die theoretische Fahrprüfung noch nicht bestanden ist – hier empfiehlt es sich unter Umständen, diese noch bei der alten Fahrschule zu absolvieren, jedoch keine weiteren Fahrstunden mehr zu ordern.

    Im Verlauf der Anmeldung bei einer neuen Fahrschule wird der Ausbilder der neuen Fahrschule alle notwendigen Ausbildungsnachweise bei der alten Fahrschule einfordern – dies kann unter Umständen ebenfalls Geld kosten! Sind alle Regelfahrstunden sowie Sonderfahrstunden bereits abgeschlossen, kann sich über die neue Fahrschule direkt zur Prüfung angemeldet werden – oftmals empfiehlt es sich jedoch, noch die ein oder andere Fahrstunde bei der neuen Fahrschule zu absolvieren.

    Um welche Fahrschulanbieter Sie grundsätzlich einen Bogen machen sollten

    Zu meiden sind Fahrschulen mit einer erhöhten Durchfallquote bei der praktischen oder theoretischen Fahrschulprüfung – hier ist mit schlechten Lernbedingungen oder gar absichtlich schlecht vermittelten Inhalten zu rechnen. Laut statischen Bundesamts fallen bei einer theoretischen Fahrprüfung durchschnittlich 39 Prozent aller Prüflinge durchbei der praktischen Fahrprüfung sind es immerhin noch 32 Prozent.

    Weiterhin sollten Sie Fahrschulen meiden, in denen Fahrlehrer ihre Fahrschüler einschüchtern, verängstigen oder unter Druck setzen. Auch Fahrschulen, die ihren Fahrschülern über das geforderte Maß hinaus so viel wie möglich Regelfahrstunden aufbürden, sind in jedem Fall zu umgehen.

    Das passiert, wenn Sie bei der theoretischen oder praktischen Fahrprüfung durchfallen

    Fallen Sie bei der theoretischen Fahrprüfung durch, können Sie diese frühestens nach zwei Wochen wiederholen. Im Schnitt fallen hier rund 100 Euro Prüfungsgebühren für eine neue Theorieprüfung an.

    Ein etwas teurerer Sachverhalt ist das Nichtbestehen einer praktischen Fahrprüfung - diese bewegt sich pro Versuch bei im Schnitt 150 bis 200 Euro. Fallen Sie bei dieser durch, kann Ihnen Ihr Fahrlehrer unter Umständen weitere Regelfahrstunden anordnen.

    In jedem Fall aber muss ein erneuter Antrag für eine praktische Führerscheinprüfung beim TÜV oder einer anderen Einrichtung wie zum Beispiel der DEKRA, eigenreicht werden.

    Inwieweit Sie mit Ihrer Fahrschule preislich verhandeln können

    Viele Fahrschulen bieten Ratenzahlungsoptionen an, bei denen die Kosten für die Fahrerlaubnis auch in bequemen, monatlichen Raten abbezahlt werden können. Weiteren Verhandlungsspielraum haben Fahrschüler bei den Kosten für die Fahrstunden selbst, die diese mit der jeweiligen Fahrschule verhandeln können.

    Wird ein Wechsel zu einer anderen Fahrschule angestrebt, so sind auch die Kosten für den bürokratischen Aufwand reine Verhandlungssache – bei guter Verhandlung mit der neuen Fahrschule kostet ein Wechsel unter Umständen nichts!

    So finanzieren Sie Ihre Fahrschulkosten

    Sie haben ebenfalls die Option Ihren Führerschein bei einem Kreditinstitut zu finanzieren. Dafür muss aber ein festes stabiles Einkommen vorhanden sein.

    Die Kosten für Lehrmaterialien lassen sich ebenfalls individuell verhandeln – oftmals lassen sich diese bereits für kleines Geld oder sogar kostenlos aus dem eigenen Bekanntenkreis herbeiziehen.


    Diesen Rechner empfehlen:

    Kategorie: Freizeit, Auto, Fahrprüfung, Mobilität, KfZ, Fahrzeuge, Motorradschein Kosten
    Rechner-ID: 1623
    Nutzung: 1200 Mal genutzt




    HINWEIS: Template VORLAGE zur Berechnung im HTML-Formular

    Dieser Beispiel Rechner dient lediglich als unverbindliche Konfigurator Vorlage, mit der Sie als PREMIUM Kunde einfacher Ihren eigenen Wunschrechner inklusive individuellem Kalkulator Template ohne HTML Wissen selbst programmieren.


    Möchten Sie gern einen eigenen Homepagerechner oder ein Webseitentool wie dieses zu 'Wieviel kostet ein Führerschein in der Fahrschule' erstellen? Bauen Sie doch selbst ohne Programmierwissen Ihre eigene Webanwendung. Gern helfen wir Ihnen bei der Software-Entwicklung eines Online-Berechnungstools oder auch Ihrer eigene Mobile-App Anwendung im Bereich Freizeit, Auto, Fahrprüfung, Mobilität, KfZ, Fahrzeuge, Motorradschein Kosten. Hier legen Sie ein kostenloses Konto zum Rechnen an.