Lade Calc2web Online-Rechner...
Sie sind hier: Start Rechner >   Online kalkulieren: Geld verdienen mit dem E-Auto Leasing : zurück

Geld verdienen mit dem E-Auto Leasing

Alternativ Geldverdienen, Geld verdienen mit Elektroauto, Geldverdienen mit Auto

Fahrzeugart
Hersteller
Modell
Bruttolistenpreis
EUR
Prämie des Herstellers
EUR
Laufzeit
Monate
Laufleistung pro Jahr
Km/Jahr
Anzahlung
EUR
Leasingrate (sofern bekannt)
EUR/Mo
Kaufdatum
Umweltbonus Elektro
EUR
Umweltbonus Hybrid
EUR
Tatsächlicher Umweltbonus
EUR
Tatsächlicher Kaufpreis inkl. MwSt.
EUR
Leasingfaktor



  • - Warum der Umstieg auf E-Autos bares Geld einspart
  • - Die Höhe der Umweltprämie in konkreten Zahlen
  • - Noch lohnenswerter: Worauf beim Elektroauto-Leasing geachtet werden sollte
  • - So funktioniert die Beantragung der BAFA-Prämie beim Leasing
  • - Berechnung der Leasinggebühren einmal kurz und knapp
  • - Gewerbliches E-Auto-Leasing
  • - Für welche E-Modelle Leasing aktuell besonders Sinn ergibt
  • - Alte Fahrzeuge direkt mit abgeben und besseren E-Auto Listenpreis erhalten

  • Warum der Umstieg auf E-Autos bares Geld einspart

    Der Umstieg auf Elektro ist mit hohen Kosten, der Anschaffung einer eigenen Wallbox sowie dem Einbau einer Stromleitung samt Steckdose in der eigenen Garage verbunden? Doch das stimmt so nicht!

    Erst kürzlich hat die Bundesregierung ihren Umweltbonus bis in das Jahr 2025 verlängert und aufgrund der Corona-Krise wurde dieser bis Ende 2021 sogar noch einmal erhöht.

    Bis zu 9.000 Euro können Verbraucher aktuell beim Kauf von E-Autos sowie Plug-in-Hybriden erhalten. Die Förderung der notwendigen Infrastruktur selbst (Wallboxen und Stromversorgung) kann durch günstige KfW-Kredite sowie durch Zuschüsse von Bund, Kommunen und Energieversorgern subventioniert werden.

    Doch nicht nur der Kauf der aktuell noch vergleichsweise teuren E-Fahrzeuge wird gefördert, sondern vor allem auch das Leasing von E-Autos – und zwar im Rahmen von Firmen- und auch Privatleasing.

    Bis zu 700.000 E-Fahrzeuge sollen so in den kommenden Jahren gefördert werden. Damit soll rund die Hälfte der entstehenden Gesamtkosten von knapp 2 Milliarden Euro finanziert werden. Aufgrund der vielseitigen Förderprogramme lässt sich mit dem Kauf, respektive mit dem Leasing von Elektrofahrzeugen aktuell viel Geld verdienen.

    Wir möchten in den nun folgenden Abschnitten zeigen, was es mit den diversen E-Auto-Prämien auf sich hat und warum besonders das E-Auto-Leasing aktuell so lukrative erscheint.

    Die Höhe der Umweltprämie in konkreten Zahlen

    Derzeit können Käufer oder Leasingnehmer von Elektrofahrzeugen auf satte Prämien vom Staat hoffen. Gleiche Prämienkonstrukte gelten im Übrigen auch für Fahrzeuge mit Brennstoffzelle oder Plug-in-Hybride.

    Für Elektrofahrzeuge bis zu einem Bruttolistenpreis in Höhe von 40.000 Euro können aktuell bis zu 6.000 Euro Förderung erhalten werden – ab dem 1.7.2020 steigt dieser Betrag noch einmal auf 9.000 Euro.

    Etwas geringer fällt die Förderung hingegen bei hochpreisigen Fahrzeugen aus, bei denen zwischen 40.000 und 65.000 Euro Bruttolistenpreis aktuell immerhin noch 5.000 Euro an Fördergeldern beantragt werden können, beziehungsweise 7.500 Euro ab dem 1.7.2020.

    Auch Plug-in-Hybride werden bezuschusst: Und zwar mit 4.500 Euro bis zu einem Bruttolistenpreis in Höhe von 40.000 Euro, beziehungsweise 6.750 Euro ab dem 1.7.2020. Plug-in-Hybride zwischen 40.000 und 65.000 Euro Bruttolistenpreis werden jetzt mit 3.750 Euro, beziehungsweise 5.625 Euro ab dem 1.7.2020 subventioniert.

    Die genannten Prämien gelten sowohl für den Kauf von Elektrofahrzeugen, als auch in Form einer nachträglichen Bezuschussung von bereits erworbenen Fahrzeugen, auf die jedoch noch keine Umweltprämie ausbezahlt wurde. Letztere können nachträglich noch einmal mit 5.000 Euro (gebrauchte E-Fahrzeuge), beziehungsweise 3.750 Euro (gebrauchte Plug-in-Hybride) bezuschusst werden.

    Hinzu kommen noch lukrative Prämien von Herstellerseiten. Hier können Käufer bis zu 3.000 Euro Preisnachlass beim Kauf von batteriegetriebenen Fahrzeugen erhalten und können beim Kauf obendrein noch die Mehrwertsteuer sparen.

    Mitsubishi Elektroauto Kleinwagen-Leasing

    Noch lohnenswerter: Worauf beim Elektroauto-Leasing geachtet werden sollte

    Die genannten Bonusbedingungen gelten natürlich auch für das Leasing von Elektrofahrzeugen. Auch hier kann der eigene Leasingvertrag mit den vorteilhaften Förderungen des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz: BAFA subventioniert werden – hinzukommen auch hier noch einmal eine satte Herstellerprämie sowie das Sparen der Mehrwertsteuer.

    Speziell beim Leasing sind jedoch genau Voraussetzungen zu prüfen: So muss der Erwerb (also der Beginn des Leasingvertrags) zwischen dem 18.5.2016 und dem 31.12.2025 liegen. Das E-Leasingfahrzeug darf aktuell einen Bruttolistenpreis von 65.000 Euro nicht überschreiten. Und muss im Inland zugelassen werden.

    Die aktuell besonders lukrativen Fördersätze von bis zu 6.000 Euro Förderprämie gelten hingegen nur für Leasingfahrzeuge, die ab dem 4.11.2019 zugelassen wurden.

    Unabhängig von der Höhe der zu erwartenden Förderung müssen die Anträge für die Prämien spätestens 9 Monate nach Zulassung beim BAFA erfolgen. Auch muss das Fahrzeug an sich mindestens 6 Monate auf den Antragsteller zugelassen bleiben.

    Bei der Leasingnahme wird zu nächst der Herstellerbonus direkt verrechnet – für die BAFA-Prämie muss der potenzielle Leasingnehmer jedoch zunächst in Vorleistung gehen. In der Regel verlangt der Händler hierfür eine Anzahlung in Höhe von 50 Prozent der zu erwartenden BAFA-Prämie.

    So funktioniert die Beantragung der BAFA-Prämie beim Leasing

    Anträge für die Bezuschussung von E-Auto-Leasingverträgen können auf der Webseite des BAFA gestellt werden – hier können die notwendigen Unterlagen gefunden und ausgefüllt werden. Antragsstellung und Erhalt der BAFA-Prämie werden in einem einstufigen Verfahren realisiert.

    Im Rahmen der BAFA Antragsstellung müssen folgende Unterlagen beim BAFA eingereicht werden:

    • E-Auto-Leasingvertrag
    • verbindliche E-Auto-Bestellung (enthält den Basispreis, Sonderausstattungsmerkmale sowie Preisnachlässe)
    • Kalkulationsrechnung der Leasingrate (sowie eine Vergleichskalkulation der zu zahlenden Leasingrate ohne entsprechenden Eigenanteil am Umweltbonus)
    • Zulassungsbescheinigung Teil 2 (Fahrzeugbrief)
    • Nachweispaket bei gebrauchten E-Fahrzeugen

    Anschließend müssen die BAFA-Förderungsunterlagen vom Leasingnehmer ausgefüllt werden und im BAFA-Portal hochgeladen werden. Die Unterlagen werden dann noch einmal geprüft und bei positivem Bescheid wird die Umweltprämie dann binnen weniger Tage auf das Bankkonto des Antragsstellers ausbezahlt.

    Berechnung der Leasinggebühren einmal kurz und knapp

    Wird sich für ein Privatleasing von einem RENAULT Zoe Life R110 entschieden, könnte die Beispielrechnung so aussehen:

    1. Bruttolistenpreis = 26.093 Euro – 6.000 Euro (BAFA-Prämie) – 3.900 Euro (Preisnachlass von RENAULT) = 16.193 Euro
    2. Laufzeit = 48 Monate
    3. Gesamtlaufleistung = 10.000 Kilometer/Jahr (beziehungsweise 40.000 Kilometer insgesamt)
    4. Leasingrate = 154 Euro pro Monat
       

    Elektroauto Porsche leasen und sparen

    Gewerbliches E-Auto-Leasing

    Auch beim gewerblichen E-Auto-Leasing kann ab sofort kräftig gespart werden. Folgendes Beispiel soll dies einmal verdeutlichen:

    Wird sich für ein Gewerbeleasing von einem VW e-Up Style entschieden, könnte die Beispielrechnung so aussehen:

    1. Bruttolistenpreis = 20.260 Euro – 5.000 Euro (BAFA-Prämie) = 15.260 Euro
    2. Laufzeit = 36 Monate
    3. Gesamtlaufleistung = 10.000 Kilometer/Jahr (beziehungsweise 30.000 Kilometer insgesamt)
    4. Leasingrate = 49 Euro netto pro Monat

    Auch der Leasingfaktor wird durch die Bereitstellung der BAFA-Prämie beim Leasen von E-Fahrzeugen positiv beeinflusst. Liegt dieser bei besonders guten Angeboten unterhalb der 1,0-Marke, so können in Verbindung mit den vorteilhaften Prämien teilweise echte Spitzenangebote realisiert werden.

    Der Leasingfaktor beim Angebot des RENAULT Zoe Life R110 würde zum Beispiel wie folgt lauten:

    154 Euro (Leasingrate) + -9.900 Euro Anzahlung (entspricht Hersteller + BAFA-Prämie) / 48 Monate (Laufzeit) / 26.093 Euro (Bruttolistenpreis) x 100 = 0,20 (Leasingfaktor)

    Ein exemplarischer Leasingfaktor in Höhe von 0,20 ist natürlich ein absoluter Traumwert, der sich in dieser Form bei herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren de facto nicht realisieren lässt, weshalb sich das Leasing von E-Fahrzeugen aktuell besonders lohnt.

    Für welche E-Modelle Leasing aktuell besonders Sinn ergibt

    Das Leasing von E-Fahrzeugen macht bisweilen vor allem für förderfähige Fahrzeuge Sinn. Hierbei handelt es sich um E-Modelle mit einem Bruttolistenpreis von weniger als 65.000 Euro.

    Weiterhin müssen sich die förderfähigen Fahrzeuge mindestens 6 Monate in Besitz des Leasingnehmers oder Käufers befinden. Darüber hinaus sind vor allem Leasingfahrzeuge interessant, die nebst der ohnehin schon lukrativen Umweltprämie noch mit diversen Preisnachlässen von Herstellerseite belegt werden.

    Auf diese Weise sind dann Leasingfaktoren von stellenweise 0,5 oder sogar 0,2 möglich (Normwert wären 0,9 bis 1,1). Gleichwohl sollten die entsprechenden Leasingfahrzeuge zwischen dem 1.5.2016 und dem 31.12.2025 vom Leasingnehmer geleast werden (egal ob privater oder gewerblicher Natur).

    Weiterhin gilt: Je jünger und fortschrittlicher die im Fahrzeug vorhandene Technik, desto höher ist auch die Chance, die Höchstförderprämie von aktuell bis zu 6.000 Euro, beziehungsweise 9.000 Euro ab dem 1.7.2020 auf den Bruttolistenpreis zu erhalten.

    Auch bereits laufende Leasingverträge sind davon betroffen und können durch das Ausfüllen der BAFA-Antragsunterlagen auch nachträglich noch mit den vorteilhaften Umweltprämien bezuschusst werden.

    Alte Fahrzeuge direkt mit abgeben und besseren E-Auto Listenpreis erhalten

    Zusätzliche Vergünstigungen können potenzielle Leasingnehmer zudem erhalten, indem diese zum neuen Leasingvertrag auch gleich ihr Altfahrzeug in Zahlung geben und so den Bruttolistenpreis nochmals verringern können.


    Diesen Rechner empfehlen:

    Kategorie: Fahrzeuge, Autos, Elektromobilität, E-Autos, Geldverdienen, Geldanlage, Kapitalanlage
    Rechner-ID: 1936
    Nutzung: 970 Mal genutzt
    Ähnliche Rechner: 100000 EUR erfolgreich anlegen, Wieviel Weihnachsgeldabzug, Geldscheine schenken, Baukindergeld Antrag, Bitcoinwert,




    Aktuellste Kalkulation (zuletzt im Formular berechnet)

    Von einem Benutzer aus wurden für dieses Projekt zum Thema Fahrzeuge, Autos, Elektromobilität, E-Autos, Geldverdienen, Geldanlage, Kapitalanlage zuletzt am 30.06.2020 die Eingabewerte mit 1, mit 27, mit , mit 100000, mit 900, mit 48, mit 10000, mit 10000, mit 154, mit 0, mit eingegeben. Als Ergebnis der Berechnung wurden der bzw. die Ausgabwerte mit , mit , mit , mit , kalkuliert.

    HINWEIS: Template VORLAGE zur Berechnung im HTML-Formular

    Dieser Beispiel Rechner dient lediglich als unverbindliche Konfigurator Vorlage, mit der Sie als PREMIUM Kunde einfacher Ihren eigenen Wunschrechner inklusive individuellem Kalkulator Template ohne HTML Wissen selbst programmieren.


    Möchten Sie gern einen eigenen Homepagerechner oder ein Webseitentool wie dieses zu 'Geld verdienen mit dem E-Auto Leasing' erstellen? Bauen Sie doch selbst ohne Programmierwissen Ihre eigene Webanwendung. Gern helfen wir Ihnen bei der Software-Entwicklung eines Online-Berechnungstools oder auch Ihrer eigene Mobile-App Anwendung im Bereich Fahrzeuge, Autos, Elektromobilität, E-Autos, Geldverdienen, Geldanlage, Kapitalanlage.