Lade...
Suche
Sie sind hier: Start >  Onlinerechner > Online kalkulieren: Ersparnis bei Austausch Heizungspumpe : zurück
Sparen Sie Heizkosten mit einer neuen Hochleistungsumwälzpumpe

Heizkosten senken mit neuer Heizungspumpe (Pumpentausch)

Eine in die Jahre gekommene Heizungspumpe kann zwar ihre Dienste vielleicht noch gut tun, aber sie verbraucht viel Strom und führt damit zu hohen Kosten. Grund dafür ist, dass sich alte Heizungspumpen nicht oder nur mit starken Einschränkungen regeln, also an den tatsächlichen Bedarf anpassen lassen. Die Drehzahl ist immer gleich hoch und das Wasser wird mit voller Leistung durch die Leitungen gedrückt. Das kann zu erheblichen Mehrkosten führen, die sich durch den Austausch der alten Heizungspumpe gegen eine moderne Hocheffizienzpumpe deutlich reduzieren lassen. Somit ist das Thema Heizungspumpe tauschen bei alten Heizungsanlagen nahezu immer interessant.

Jetzt Preise für neue Umwälzpumpe vergleichen Fragen zur neuen Heizungspumpe
EUR
Watt
Watt
h/a
%
EUR/kWh
Stück
EUR
EUR/Pumpe
EUR/Pumpe
EUR
EUR
EUR
EUR

Um diese Zahlen realistischer einschätzen zu können, stellen wir den durchschnittlichen Stromverbrauch der alten und neuen Pumpen gegenüber. Zuletzt wird die Stromkostenersparnis einmal im ersten Jahr und im dritten Jahr berechnet. Sämtliche Einzelwerte können beliebig angepasst werden.
Die elektronischen Pumpen werden auch als selbst regelbare Pumpen der ersten Generation bezeichnet. Sie sind aber in vielen Heizungsanlagen falsch eingestellt oder schlicht und ergreifend überdimensioniert. So arbeiten die Pumpen mit einer durchschnittlichen Leistung von 74 Watt. Zum Vergleich: Ist ein hydraulisch abgeglichenes Heizsystem vorhanden und eine moderne Pumpentechnik, reicht eine Leistung von 15 Watt für Ein- und Zweifamilienhäuser aus.

Durch eine solche Effizienzmaßnahme lassen sich die Widerstände in einem Heizsystem angleichen und es entsteht ein Heizkreislauf, in dem die richtige Menge an Wasser von der Heizungspumpe mit weniger Energie umgewälzt werden kann. Dadurch lässt sich auch die vorhandene Pumpe auf einen niedrigeren Wert einstellen.

Ein weiteres Problem bei in die Jahre gekommenen Heizungspumpen ist der hohe Druck, mit dem das Wasser durch die Rohrleitungen geschickt wird. Um diesen aufzubauen, bedarf es viel Energie einerseits. Auf der anderen Seite können aber auch Strömungsgeräusche entstehen und pfeifende Ventile sind ebenfalls keine Seltenheit.
Wer noch mehr sparen will, kann beim hydraulischen Abgleich auch gleich auf eine neue Hocheffizienzpumpe setzen. Diese bringt etwa 100 Euro Einsparungen pro Jahr. Insgesamt werden rund 80 Prozent der Betriebsstromkosten der Heizungspumpe eingespart. Die Stromrechnung kann sich damit in nur einem Jahr um rund 110 Euro reduzieren. Innerhalb eines Zeitraums von 20 Jahren spart man so einige tausend Euro. Übrigens: Der Einbau der Hocheffizienzpumpe schlägt mit nur ca. 340 Euro zu Buche, die Investition rechnet sich also sehr schnell (siehe oben im Pumpenrechner).

Zusätzlich passt sich die moderne Hocheffizienzpumpe den aktuellen Gegebenheiten im Haushalt an. Wechselnde Druckverhältnisse werden von ihr erkannt und berücksichtigt. Vereinfacht dargestellt bedeutet dies: Wird das Thermostat an der Heizung aufgedreht, erhöht sich der Druck, die Pumpe passt sich an. Wird das Thermostat zugedreht, verringert sich der Druck. Die Pumpe schaltet sich in diesem Fall ab, verbraucht also auch keinen Strom. Alte Heizungspumpen dagegen laufen gerade während der Heizperiode oft 24 Stunden am Stück.
Bevor man sich jedoch für eine bestimmte Hocheffizienzpumpe entscheidet, muss man wissen, woran man diese erkennt. Seit 2013 gilt hierfür der Energie-Effizienz-Index (EEI), dessen Aufgabe es ist, eine Orientierungsgröße für den Stromverbrauch der Heizungspumpe anzuzeigen.

Der EEI muss bei modernen Heizungspumpen sowohl auf der Verpackung, als auch auf dem Typenschild und in der Beschreibung der Pumpe angegeben werden. Der maximale EEI sollte bei 0,27 liegen. Ist der EEI kleiner als 0,20, so deutet dies auf besonders sparsame Hocheffizienzpumpen hin. Für die Bewilligung der Umwälzpumpen-Förderung sollte der EEI niedriger als 0,24 liegen.
Doch die beste neue Hocheffizienzpumpe für die Heizungsanlage bringt nichts oder wenig, wenn kein hydraulischer Abgleich vom Fachbetrieb durchgeführt wird. Mit diesem werden die Leistung der Heizungspumpe und des Heizsystems aufeinander abgestimmt. So wird sichergestellt, dass jeder Heizkörper im Haus mit genau der richtigen Wassermenge versorgt wird und die Wärme dem Bedarf entsprechend abgibt.

Zudem ergibt sich durch die Optimierung der Heizungsanlage insgesamt vom Fachbetrieb ein weiterer Vorteil: Diese wird nämlich mit einer Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert. Außerdem gibt es auch von Energieversorgern, den Bundesländern und Kommunen zahlreiche Fördermittel für den Austausch der alten Heizungspumpe. Auch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellt Fördermittel für neue Heizungspumpen in Aussicht. Die genaue Förderhöhe ist abhängig von verschiedenen Faktoren (siehe weiter unten).

Bei der KfW wird der Austausch der Heizungspumpe nur gefördert, wenn weitere energetische Modernisierungsmaßnahmen, wie eben der beschriebene hydraulische Abgleich, durchgeführt werden. Insofern ist es sinnvoll, gleich die gesamte Heizungsanlage auszutauschen, wenn man mit einem zinsgünstigen Darlehen der KfW liebäugelt.
Hier folgen Infos zur Heizungspumpen Förderung.
Veröffentlichen Sie hier Ihre Fragen (oder Probleme) zum Heizungspumpen-Thema:


Diesen Rechner empfehlen:


Foto Berechnungsprojekt Ersparnis bei Austausch Heizungspumpe
Kurzbeschreibung zum Kalkulator:
So viel sparen Sie beim Kauf einer neuen Umwälzpumpe.
Variablen zum Berechnen:
» Kosten neue Umwälzpumpe in EUR [Eingabe]
» Förderung in % in % [Eingabe]
» Investitionskosten abzgl. Förderzuschlag in EUR/Pumpe [Ausgabe]
» Pumpenleistung alte Pumpe in Watt [Eingabe]
» Pumpenleistung neue Hocheffizienzpumpe in Watt [Eingabe]
» Ersparnis der Stromkosten nach 1 Jahr in EUR [Ausgabe]
» Anschaffungsjahr in [Eingabe]
» Stromkosten in EUR/kWh [Eingabe]
» Anzahl Pumpen in Stück [Eingabe]
» Installationskosten in EUR [Eingabe]
» Gesamte Investitionskosten mit Förderung in EUR [Ausgabe]
» Kosten Installation & neue Pumpe in EUR/Pumpe [Ausgabe]
» Ersparnis der Stromkosten nach 3 Jahren in EUR [Ausgabe]
» Jährlicher Stromverbrauch pro Pumpe in kWh/a [Ausgabe]
» Jährliche Betriebsstunden pro Pumpe in h/a [Eingabe]
» Aktueller Pumpentyp in [Eingabe]
» Gesamte Investitionskosten ohne Förderung in EUR [Ausgabe]
Kategorie: Bauen & Wohnen
Rechner-ID: 569
Nutzung: 756 Mal genutzt

Diesen Rechner in die eigene Homepage einbauen

Mit Zwischenschritten rechnen?


Aktuellste Kalkulation


Von einem Benutzer aus wurden für dieses Projekt zum Thema Bauen & Wohnen zuletzt am 22.09.2017 die Eingabewerte mit 699, mit 50, mit 12, mit 5000, mit 30, mit 0.26, mit 0 eingegeben. Als Ergebnis der Berechnung wurden der bzw. die Ausgabwerte mit 699,00, mit 489.30, mit 699.00, mit 489.30, mit 49.40, mit 148.2 kalkuliert.


Möchten Sie gern einen eigenen Homepagerechner oder ein Webseitentool wie dieses zu 'Kalkulation Ersparnis bei Austausch Heizungspumpe' erstellen? Bauen Sie doch selbst ohne Programmierwissen Ihre eigene Webanwendung. Im erweiterten Paket können Sie diesen Rechner später sogar als Android-App oder generieren. Gern helfen wir Ihnen bei der Software-Entwicklung eines Online-Berechnungstools oder auch Ihrer eigene Mobile-App Anwendung im Bereich Bauen & Wohnen. Hier legen Sie ein kostenloses Konto zum Rechnen an.



Jetzt Chartfeature Rechnerthemen visualisieren